News | 

Accessoire Design beam International Talent Support ITS

„Meet the future“ – war das Motto des diesjährigen International Talent Support Contest – auch ITS genannt.

Die Jury des ITS vergibt verschiedene Preise in den Bereichen Fashion, Accessories, Jewelry und Artwork.

Wie bereits in einem früheren Blog-Eintrag berichtet, war unsere Absolventin Nadine Eismann unter den insgesamt mehr als tausend Einsendungen als eine der 10 Finalistinnen in der Kategorie „Accessoires“ nominiert. Der Wettbewerb ist eine branchenbekannte Auszeichnung in Kooperation mit Firmen wie z.B. Samsung, YKK, Swatch, Swarovski und Hauptsponsor OTB (zu dieser Gruppe gehören u.a. Diesel, Marni, Maison Margiela). Eine internationale, hochrangige Fach-Jury in den jeweiligen Bereichen bewertet die Arbeiten, ebenso gibt es eine mehrstündige Pressekonferenz mit Magazinen wie L’Officiel, Collezioni und der Vogue. Ein guter Ort also, um Kontakte zu knüpfen.

ITS verfügt in Triest über ein Archiv, in dem alle Bewerbungsmappen der Teilnehmer sowie jeweils ein Outfit oder Accessoire der Finalisten gesammelt und archiviert werden.

Die Abschluss-Veranstaltung beinhaltete eine Ausstellung und Modenschau, im Anschluss daran wurden am vergangenen Samstag die Preisträger verkündet.

In der Kategorie „Accessories“ gewann die Österreicherin Isabel Helf (MA Fashion Artefact Course at London College of Fashion) den mit 10.000 Euro dotierten Hauptpreis von YKK. Die Jury, besonders die Begründerin des Wettbewerbs Barbara Franchin, betonte aber, dass bereits alle eingeladenen Finalisten Gewinner seien, da die Arbeiten einen sehr hohen Standard und große Kreativität aufwiesen.

In diesem Sinne sind wir sehr stolz auf Nadine und ihre Kollektion, die bereits ein großes Presse-Interesse und Veröffentlichungen auf vogue.com sowie einen Instagram-Eintrag des Schuh-Designers und Jury-Mitglieds Diego Dolcini vorweisen kann.

Wir sind gespannt, wie es für Nadine nach dem Wettbewerb weitergeht – in diesem Sinne: Meet the future!