• search
    Suche
  • Login

News | 

Alfred-Kärcher-Preis für Sinja Hippler

Herzlichen Glückwunsch an unsere Mode-Absolventin Sinja Hippler! Nach dem "La Biosthétique Prix d’Innovation“ hat sie am 26. Oktober 2017 den Alfred-Kärcher-Preis erhalten. Die Alfred Kärcher GmbH Co. KG vergibt diese Auszeichnung für besondere Leistungen von Studierenden. In diesem Jahr wurde Sina Hippler einstimmig von der Jury für den Preis ausgewählt, da sie eine überragende Studienleistung trotz der länger andauernden Krankheit ihres Kindes erbracht hat. Sinja Hippler hat Mode an der Fakultät für Gestaltung der Hochschule Pforzheim studiert und im Februar dieses Jahres ihren Bachelorabschluss gemacht. Für ihre Kollektion „intermodal“ wurde sie bereits mit dem „La Biosthétique Prix d’Innovation“ geehrt. Aktuell arbeitet sie als Stylistin bei Outfittery in Düsseldorf. Nun erhielt sie den Alfred-Kärcher-Preis für ihre Leistung und ihre herausragende Kreativität in der Mode. Überreicht wurde der Preis von Hartmut Jenner, Vorsitzender der Geschäftsführung der Alfred Kärcher GmbH & Co. KG.

In der heutigen Bilderflut ist das Auge der Kernkonsument, alle anderen Wahrnehmungssinne werden an den Rand gedrängt. Wenn Mode multi-sensuelle Materialien einsetzt, werden Textilien zum Innovationsstifter. Sinja Hippler hat in ihrer Kollektion „intermodal“ alle Sinne miteinander verknüpft. „Sinnlichkeit in der Mode meint nicht Erotik, sondern Verlangen nach Material, Strukturen, nach Form und Farbe“, sagt die Designerin. Einfache Formen erhalten ihre ganz individuelle Dynamik durch Falten, Gummibänder oder durch das Drucken in mehreren Schichten.