Veranstaltung |  28 Jun 2019 - 07 Jul 2019 | EMMA-Kreativzentrum

Ausstellung "Designers in Residence"

„Designers in Residence“ ist ein internationales Stipendiatenprogramm der Stadt Pforzheim für junge Designer aus den Bereichen Schmuck-, Mode-, Accessoire- und Industriedesign. Seit 2016 wird es jährlich in Kooperation mit der Hochschule Pforzheim und dem Design Center Baden-Württemberg ausgeschrieben. Die Stipendiaten werden eingeladen, von April bis Juni im EMMA-Kreativzentrum Pforzheim zu arbeiten. Sie erhalten so die Möglichkeit, sich unabhängig von Studium oder einer beruflichen Tätigkeit intensiv mit einem Projekt auseinanderzusetzen. In der Ausstellung präsentieren die diesjährigen Stipendiaten von Designers in Residence die Ergebnisse ihrer Stipendienzeit.

Die israelische Modedesignerin Ganit Goldstein erforscht die Möglichkeiten von Zukunftstechnologien in der Mode und macht 3D-Druck tragbar: Ihre Kollektion „WEAREABLE“ aus maßgefertigten Kleidungsstücken und Accessoires kombiniert 3D-Druck mit traditionellen Handwerkstechniken.

Schmuck ist für die südkoreanische Schmuckdesignerin Dabin Lee mehr als tragbarer Luxus, ihre Schmuckstücke dienen als Plattform für gesellschaftliche und politische Botschaften. Ihr Projekt „Hello Murder“ prangert mit großformatigen, kraftvollen Werken die durch Plastikmüll verursachten Umweltschäden an.

Die Umgebung beobachten, auf die Bedürfnisse der Mitmenschen eingehen und daraus Objekte entwerfen, die direkt mit dem 3D-Drucker produziert werden können: Mit seinem Projekt „Small Things with Big Heart“ erforscht der taiwanesische Industriedesigner Sheng-Hung Lee, wie die Menschen in seinem Umfeld leben, denken und handeln und übersetzt dies in Objekte, die eine für den Nutzer sinnvolle Funktion erfüllen.

Öffnungszeiten: Mi-Fr, 13-19 Uhr, Sa-So, 11-19 Uhr

Ort: EMMA-Kreativzentrum Pforzheim, Emma-Jaeger-Straße 20, 75175 Pforzheim

Ganit Goldstein, Modedesign

Dabin Lee, Schmuckdesign

Sheng-Hung Lee, Industriedesign