• search
    Suche
  • Login

News | 

CREATIVE AFTERWORK IM EMMA

Design 4.0: Philipp Bauknecht von der medialesson GmbH spricht beim Creative After Work am 26.9.2018 im EMMA – Kreativzentrum Pforzheim über Mixed Reality als Werkzeug im Automotive/Industrial Design

Mit dem Spiel „Pokémon Go“ fand die Technologie der Augmented Reality (AR), also der "erweiterten Realität", Einzug in den Alltag von Millionen von Menschen. Virtuelle Elemente werden in die reale Welt eingebettet und können beispielsweise durch das Smartphone oder spezielle Brillen betrachtet werden. Doch nicht nur im Gaming-Bereich findet AR Anwendung: Bei Automobilherstellern etwa werden AR bzw. sogenannte Mixed-Reality Technologien beispielsweise zur Verbesserung des Design-Prozesses eingesetzt. Mithilfe von maßstabsgetreuen Tonmodellen können die Designer die Wirkung der einzelnen Design-Elemente überprüfen, etwa mit den Ingenieuren diskutieren und Änderungen vornehmen. Bisher bedeutete dies einen hohen Zeit- und Kostenaufwand. Mit Mixed Reality Technologien, wie z.B. der Microsoft HoloLens müssen zusätzliche Elemente nicht mehr am echten Modell hinzugefügt werden, sondern können virtuell angebracht und direkt mit anderen Beobachtern geteilt und diskutiert werden.
In einer Technologiepartnerschaft mit einem Sportwagenhersteller aus Stuttgart haben die Pforzheimer Unternehmen medialesson und Meyle+Müller Mixed Reality Apps für den Design-Prozess mit der Microsoft HoloLens entwickelt. Neben einer kurzen Einführung in das Thema Mixed Reality gibt Philipp Bauknecht, Gründer und Geschäftsführer von medialesson, beim Creative After Work am 26. September um 19 Uhr im EMMA – Kreativzentrum Pforzheim einen Einblick in die Herausforderungen, die Umsetzung und das Ergebnis des Projektes und demonstriert live die Microsoft Hololens.
Im Anschluss gibt es die Möglichkeit, sich bei kühlen Getränken auszutauschen. Der Eintritt ist frei.
Philipp Bauknecht ist Gründer und Geschäftsführer der medialesson GmbH. Er hilft seinen Kunden bei Design, Architektur, Entwicklung und Betrieb von benutzerfreundlichen Apps. Zudem unterreichtet er Interface Design an der Hochschule Pforzheim, tritt als Sprecher auf Konferenzen und Meetups auf und organisiert Hackathons. Bauknecht ist Mitgründer und Sprecher der Pforzheimer Medien und IT Initiative, die sich für Pforzheim als IT-Standort einsetzt. Er wurde als eines von 100 jungen kreativen Talenten der Europäischen Union und dem Komitee der Regionen ausgewählt und ist Mitgründer von EF.EU, dem Europäischen Forum für Usability. Von Microsoft wurde Philipp Bauknecht zum Most Valuable Professional (MVP) ausgezeichnet und 2017 ins Microsoft Regional Director Programm aufgenommen.

Creative After Work ist ein Netzwerktreffen für die Kreativwirtschaft im EMMA - Kreativzentrum Pforzheim. Jedes Treffen hat einen thematischen Schwerpunkt. Ein Unternehmen, ein Projekt oder ein für die Kreativwirtschaft relevantes Thema, wie Trends im Interface Design, PR im Social Web oder die erfolgreiche Markteinführung eines Produkts, werden von Gastreferenten präsentiert und erläutert.

Weitere Informationen unter www.emma-pf.de

Pressekontakt:
Alexandra Vogt
Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim
Emma-Jaeger-Straße 20
75175 Pforzheim
Alexandra.vogt(at)ws-pforzheim(dot)de
07231 39 1874