• search
    Suche
  • Login

Veranstaltung |  21 Nov 2017 |  18:30 Uhr | Kommunales Kino Pforzheim

Film "Dries" mit Einführung von Prof. Johann Stockhammer

Mode für die Seele: Der flämische Mode-Designer Dries Van Noten gestattet zum ersten Mal überhaupt einem Filmemacher einen Einblick in sein Leben und seinen kreativen Schaffensprozess. In der Reihe „Kunst – Architektur – Design“ zeigt das Kommunale Kino Pforzheim gemeinsam mit dem Kunstverein und der Fakultät für Gestaltung die Hommage an den Mode-Designer. Johann Stockhammer, Professor für Mode und Accessoire Design an der Fakultät für Gestaltung führt in den Film ein. Er schätzt dessen Kontinuität und Erfolg seit über 30 Jahren. „Ethnologie und traditionelles Handwerk sind seine Inspirationsquellen – wie auch Kunst und soziale und politische Strömungen. Van Noten ist mir in seiner Arbeitsweise sehr nah.“ Johann Stockhammer führt in die Vorstellung am 21. November um 18.30 Uhr im Kommunalen Kino Pforzheim ein. Der Film wird am Samstag, 25. November um 17 Uhr ein zweites und letztes Mal gezeigt.

Dries Van Noten, berühmt und verehrt für seine lebendigen Farben und Stoffe, gehört längst zu den ganz großen Namen der Mode-Welt – und das ganz ohne Werbeschaltungen, öffentliche Ausschweifungen oder ein besonders exzentrisches Erscheinungsbild. Ein ganzes Jahr lang begleitete der Dokumentarfilmer Reiner Holzemer den Designer und hielt dabei genau fest, wie dieser seine außergewöhnlichen und von globalen Trends abweichenden Modekollektionen entwirft und mit Stoffen, Stickereien und Prints seine ganz eigenen Designs erstellt. Aber natürlich spart Holzemer auch die zahlreichen Modenschauen nicht aus, auf denen Van Notens Kollektionen vorgestellt werden. 

Tickets

Letzter Termin der Reihe:
„Don’t blink – Robert Frank“ – ein Film über den schweizerisch-amerikanischen Fotografen Robert Frank. Mit einer Einführung von Professorin Dr. Silke Helmerdig am Dienstag, 12. Dezember 2017 um 18.30 Uhr.