• search
    Suche
  • Login

News | 

Professor Gonn Mosny 1. Mai 1930 – 21. September 2017

Die Fakultät für Gestaltung trauert um ihren Gründungsrektor Gonn Mosny. Er verstarb am 21. September 2017 im Alter von 87 Jahren in Telfs in Österreich.

Gonn Mosny, 1930 als Eckart Mosny in Hamburg geboren, kam als Sohn einer Malerin schon früh mit der Kunst in Berührung. Mosny absolvierte 1949 bis 1952 zunächst eine Ausbildung zum Lithographen. Mit 22 Jahren zog er nach Stuttgart und wurde an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Schüler von Willi Baumeister. Durch Baumeister angeregt, begann Mosny mit gegenstandsloser, zunächst noch kubistisch geprägter Malerei. Die Zurücknahme der eigenen Person und das Absichtslose, das Mosny aus dem Zen für sich übernahm, bildete sein Fundament beim Malen.

Von 1952 bis 1985 lebte Gonn Mosny in Stuttgart-Vaihingen, wo er 1959 ein eigenes Atelierhaus im Stil Mies van der Rohes errichtete. Neben der Malerei bildete die angewandte Kunst einen Großteil seines frühen Schaffens:  insbesondere architekturbezogene Arbeiten in Form von großflächigen, gegenstandslosen Reliefs. 1964 begann Gonn Mosnys seine Lehrtätigkeit als Dozent für Malerei an der Kunst- und Werkschule Pforzheim. 1971 erhält er eine Professur für Malerei und wurde Gründungsrektor der Staatlichen Fachhochschule für Gestaltung Pforzheim. Durch Berufung namhafter Künstler wie Jürgen Brodwolf oder Michael Sandle, baute er das Lehrangebot für Malerei gezielt aus. Aus gesundheitlichen Gründen musste Mosny schließlich 1984 seine Hochschultätigkeiten aufgeben.

Nach seiner Lehrtätigkeit widmete er sich ganz der Malerei – zunächst zwölf Jahre in Gordes, Südfrankreich, 1997 bis 2005 wieder in seinem Stuttgarter Atelierhaus und später bis zu seinem Tod in Telfs in Österreich. Sein Oeuvre von abstrakten, farbigen Ölbildern im Großformat neben Papierarbeiten und Zeichnungen mit skripturalen Elementen wurde in zahlreichen nationalen und internationalen Ausstellungen gezeigt.  

Die Fakultät für Gestaltung verliert einen ihrer großen und verdienstvollen Lehrer, die bis heute für den guten Ruf der Fakultät und der Hochschule Pforzheim insgesamt verantwortlich sind. Wir alle werden sein Andenken in Ehre bewahren.

Das Dekanat der Fakultät für Gestaltung