• search
    Suche
  • Login

Veranstaltung |  28 Nov 2017 |  18:30 Uhr | Aula

Tobias Rehberger im Gespräch

Eine Stahlskulptur von Richard Serra kann man gebannt betrachten, aber auch erschöpft auf ihr sitzen, sie sozusagen mit dem Hintern anschauen. Beides sind relevante Erfahrungen, die aber einen unterschiedlichen Blickwinkel auf das Artefakt erfordern. Mit diesem Perspektivwechsel spielen die Arbeiten von Tobias Rehberger. Der Künstler ist am 28. November 2017 um 18.30 Uhr zu Gast in der „Artefakte“-Reihe der Pforzheimer Fakultät für Gestaltung. 

Kunst ist Kunst genauso wie Design Design bleibt. Aber es gibt Wechselwirkungen zwischen den beiden Feldern, wenn beispielsweise Design-Strategien in der Kunst angewandt werden. Unter dem Titel „Schnaps ist Schnaps“ spricht der Kunst- und Designtheoretiker Dr. Robert Eikmeyer mit dem Künstler Tobias Rehberger über Blickwechsel, Hennen und Eier, den Kampf mit der Definition, Freunde, Donald Judd, afrikanische Plastiken, den Porsche 911, Licht, gute Bars und coole Drinks und natürlich über die Kunst und das Design.

Tobias Rehberger ist einer der großen Künstler der Gegenwart. Rehbergers Arbeiten zeichnen sich durch eine enorme mediale Vielfalt aus und verbinden die Bereiche Malerei, Bildhauerei, Design, Grafik und Architektur. Häufig besitzen seine raumgroßen Installationen und Objekte im Innen- und Außenraum nicht nur einen ästhetischen, sondern auch einen funktionalen Charakter. Von 1987 bis 1993 studierte Rehberger bei Thomas Bayrle und Martin Kippenberger an der Staatlichen Hochschule für Bildende Künste, Städelschule, in Frankfurt am Main. Seit 2001 lehrt er dort als Professor für Bildhauerei. Seine Arbeiten werden in Gruppen- und Einzelausstellungen international gewürdigt.

Schnaps ist Schnaps – Tobias Rehberger im Gespräch mit Dr. Robert Eikmeyer
Dienstag, 28. November 2017
18.30 Uhr
Eintritt frei

Aula der Fakultät für Gestaltung
Holzgartenstraße 36
75715 Pforzheim

 

Foto: Swatch

Pressekontakt: birgit.meyer@hs-pforzheim.de, Tel: +49 (7231) 28-6718