• search
    Suche
  • Login

Veranstaltung |  30 Okt 2018 |  18:30 Uhr | Kommunales Kino

"Why are we Creative?" mit Einführung von Prof. Kohlmann

In der Reihe „Kunst – Architektur – Design“ zeigt das Kommunale Kino Pforzheim gemeinsam mit dem Kunstverein Pforzheim und der Fakultät für Gestaltung der Hochschule Pforzheim den Film „Why Are We Creative?“ In dieser Dokumentation nimmt der Filmemacher Hermann Vaske Künstler und Ideengeber des 20. und 21. Jahrhunderts näher unter die Lupe. Matthias Kohlmann, Professor für Zeichnung an der Fakultät für Gestaltung, führt in den Film ein. Die Vorstellung samt Einführung findet am Dienstag, 30. Oktober 2018 um 18:30 Uhr, im Kommunalen Kino statt. 

Der Film nimmt die Zuschauer mit auf eine unterhaltsame und überraschende Odyssee in die Welt der Kreativität. Der Film basiert auf dem „Why Are You Creative“-Projekt des Regisseurs Hermann Vaske und ist eine Reise durch die verschiedenen Facetten der Kreativität: künstlerisch, intellektuell, philosophisch und wissenschaftlich. Mit dabei sind Regisseure wie Wim Wenders und David Lynch, Musiker wie Björk und Bono, Künstler wie Marina Abramovic und Damien Hirst, die Modemacherin Vivienne Westwood, Schauspieler wie Angelina Jolie, Willem Dafoe oder Sean Penn, Staatsmänner wie Nelson Mandela und Mikhail Gorbatschow, Wissenschaftler wie Stephen Hawking, religiöse Führer wie der Dalai Lama oder auch Gesamtkunstwerke wie David Bowie.

In 30 Jahren hat Vaske Kreativgespräche mit mehr als 50 Nobel- und Oscarpreisträgern geführt. Ein Who is Who der besten Kreativen der Welt. Was treibt sie an, ihre Ideen in Werke umzusetzen? „Es gibt keine Anleitung, wie Kunst zu machen ist. Es gibt keine ‚Grammatik der Kunst‘, kein bestimmtes ewiges Gesetz der Schönheit und keinen bestimmten Kanon der Form für Kunst“, erklärt Matthias Kohlmann in seiner Einführung. „Aber gerade darin liegt ja die Möglichkeit, die Chance, die Freiheit der künstlerischen Tätigkeit. Denn je mehr der Künstler übt und je mehr er kann, desto reichhaltiger wird das künstlerische Tun“, fügt Kohlmann hinzu.

Hermann Vaske ist Regisseur, Autor und Produzent. Als Regisseur arbeitete er mit Schauspielern wie Dennis Hopper, Harvey Keitel, Sir Peter Ustinov und John Cleese. Als Produzent wiederum mit erstaunlichen Menschen wie dem Dalai Lama und Nelson Mandela. Er ist der Gewinner des Grimme-Preises und hat mehr als weitere 100 kreative Auszeichnungen erhalten, darunter den Löwen von Cannes sowie den Clios Award. 


Nächste Termine der Reihe:
Im Rahmen der Ausstellung „Influenza–M. Mode steckt an“ der Fakultät für Gestaltung zeigt das Kommunale Kino den Film „Alexander McQueen – Der Film. Glanz und Elend der Haute Couture - Porträt des Modeschöpfers McQueen.“ Termine sind Dienstag, 13. November 2018 um 18:30 Uhr mit Einführung von Mode-Professorin Sibylle Klose, sowie Samstag, 17. November 2018 um 17:00 Uhr.