Design PF
DE

Sasha Waltz zu Gast in der Artefakte-Reihe

Veranstaltung 05/24/2022 - 18:30 o'clock - Aula Holzgartenstraße

Der menschliche Körper ist das Medium par excellence. Durch ihn artikuliert sich der Mensch in Raum und Zeit. Im Tanz schaffen bewegte Körper Raum, in der Ekstase behaupten sich die tanzenden Körper gegen die Vergänglichkeit der Zeit. Wie keine Künstlerin bisher lotet Sasha Waltz die klassischen Grenzen zwischen raumbasierten und zeitbasierten Künsten aus. In ihren bahnbrechenden „Dialoge“-Projekten setzt die Choreografin auf die kreative Kraft des Interdisziplinären und den „Zustand des stetig Wandernden“. Unter dem Titel „Dialogue“ spricht Sasha Waltz am Dienstag, 24. Mai 2022 um 18.30 Uhr mit dem Kunst- und Designtheoretiker Robert Eikmeyer über ihre künstlerischen Dialoge an der Grenze von Performance und Installation.  

Sasha Waltz gilt als wichtigste Erneuerin des zeitgenössischen Tanzes. Ihr Tanzensemble Sasha Waltz & Guests, gegründet 1993 von Sasha Waltz und Jochen Sandig in Berlin, wurde bekannt durch Inszenierungen und Choreografien an außergewöhnlichen Orten. So zogen Tänzerinnen und Tänzer etwa zur Eröffnung des Neuen Museums im Jahr 2009 von Raum zu Raum und erkundeten das leere Gebäude. Das Ensemble hat sich auch auf Opernchoreografien spezialisiert, in denen Sasha Waltz Musik, Gesang und Tanz auf neue Weise verbindet. Für ihre besonderen Leistungen erhielt die gebürtige Karlsruherin zahlreiche Preise und Auszeichnungen.

Sasha Waltz im Gespräch mit Robert Eikmeyer

Dienstag, 24. Mai 2022, 18.30 Uhr
Aula der Fakultät Gestaltung
Holzgartenstraße 36
75175 Pforzheim


Eintritt frei. Es gibt keine Corona-Zulassungsbeschränkungen, in der Aula gilt FFP2-Maskenpflicht. 

Tipp: Die legendäre Choreografische Oper „Dido and Aeneas“ von Sasha Waltz ist in drei Vorstellungen am 20., 21. und 22. Mai 2022 bei den Ludwigsburger Festspielen zu sehen.

 

Foto: César Martins

Kontakt: birgit.meyer(at)hs-pforzheim(dot)de, Tel: +49 (7231) 28-6718