• search
    Search
  • Login

Veranstaltung |  22 May 2019 |  19:00 o'clock | EMMA-Kreativzentrum

Creative After Work mit Prof. Dr. Jan Of

Managerinnen und Manager stehen in Unternehmen oft vor der herausfordernden Aufgabe, aus einer Vielzahl von Designentwürfen den „richtigen“ auszusuchen. Falsche Designentscheidungen können große finanzielle Belastungen verursachen und Unternehmen sogar existenziell gefährden. 

"Good Design? Ansätze zur Entwicklung kommerziell erfolgreicher Designs": Jan Of, Professor für Kreativwirtschaft an der Hochschule Pforzheim und Inhaber einer Design-und Strategieberatung, erläutert beim Creative After Work am 22. Mai 2019 um 19 Uhr im EMMA – Kreativzentrum Pforzheim, wie Unternehmen dieses Risiko verringern können: Er zeigt Vorgehensweisen auf, wie designspezifische Vorlieben bei Konsumentinnen und Konsumenten systematisch identifiziert werden können und somit sowohl das Risiko eines Flops bei neuen Produkten minimiert, als auch eine erhöhte Preisbereitschaft bei potentiellen Käuferinnen und Käufern erzeugt werden kann. Des Weiteren wird ein Ausblick auf die Anwendung dieser Methoden im Kontext künstlicher Intelligenz aufgezeigt. 

Jan Of, Jahrgang 1980, hat an der Hochschule Pforzheim Transportation Design studiert. Nach einer Zeit als Automobildesigner absolvierte er ein MBA Studium an der European School of Business in Reutlingen und beschäftigte sich dort mit designspezifischen Entscheidungssituationen im Topmanagement großer Unternehmen. Anschließend promovierte er am Lehrstuhl für Marketing und BWL an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz zur Fragestellung von Objektivierbarkeit und Vorhersagbarkeit von kommerziellem Designerfolg. Seit 2015 ist er Professor für Kreativwirtschaft an der Fakultät für Gestaltung der Hochschule Pforzheim. Des Weiteren berät er das Management verschiedener Industrieunternehmen in design- und marketingspezifischen Fragestellungen.

Creative After Work ist ein Netzwerktreffen für die Kreativwirtschaft im EMMA - Kreativzentrum Pforzheim. Jedes Treffen hat einen thematischen Schwerpunkt. Ein Unternehmen, ein Projekt oder ein für die Kreativwirtschaft relevantes Thema, wie Trends im Interface Design, PR im Social Web oder die erfolgreiche Markteinführung eines Produkts, werden von Gastreferenten präsentiert und erläutert.

Foto: Harald Koch