News | 

Neues Stipendium für Künstler*innen

Peter Jacobi stiftet ein Künstler-Stipendium: Während seiner Zeit als Professor für Skulptur an der Hochschule Pforzheim hat Peter Jacobi künftige Designer ausgebildet. Im November 2017 gründete der 1935 geborene Künstler die Peter Jacobi Stiftung für Kunst und Design, die junge Künstler und Designer mit einem Stipendium zum Berufsstart unterstützen will. Nun startet die Bewerbungsphase für die erste Runde: Das Stipendium ist mit 30.000 € im Jahr dotiert und verbunden mit einer Ausstellung in Pforzheim sowie einem Lehrauftrag an der Fakultät für Gestaltung.

„Ich möchte Künstler und Designer fördern, die eine überzeugende Idee haben, aber finanzielle Mittel benötigen, um ihr Projekt auch realisieren zu können“, sagt Peter Jacobi. In mehr als 50 Schaffensjahren hat Peter Jacobi ein großes und facettenreiches Werk geschaffen. Mit seiner klaren und fordernden Haltung prägte er viele Generationen von Studierenden in ihrer Auseinandersetzung mit grundlegenden Fragen der Kunst und des Designs. Sein vielgestaltiges Werk kreist um Zeit, um Vergänglichkeit und Erinnerung, oft in Gedenkenskulpturen realisiert. Heute sind seine Werke in Museen und in öffentlichen Institutionen in vielen Ländern zu finden. Sein für ihn bedeutendstes Werk ist das ‚Memorial für die Opfer des Holocaust in Rumnänien’ in Bukarest, das 2009 eröffnet wurde.

Mit der Stadt Pforzheim ist Peter Jacobi stark verbunden, sie ist seit 1971 sein Lebensmittelpunkt. 27 Jahre lang lehrte er an der Fakultät für Gestaltung den Bereich Skulptur in den Künstlerischen Grundlagen. Generationen von Studierenden vermittelte er als Lehrer die Freiheit in Form und Material. Diesen offenen Gestaltungsraum trägt er nun weiter. „Die große Freiheit, eigene Ideen umsetzen zu können, möchte ich mit dem Stipendium unterstützen“, sagt Peter Jacobi. Vor allem in diesem Jahr der Pandemie sei ein neu aufgelegtes Förderprogramm ein Lichtblick und werde jungen Kunstschaffenden Motivation sein, angedachte Projektideen weiter zu verfolgen. Alle Informationen zur Bewerbung unter www.peter-jacobi-stiftung.de. Bewerbungsschluss ist der 15. Oktober 2020. Das Stipendium beginnt am 01.03.2021 und endet am 28.02.2022.

 

Weitere Informationen:
Stipendium der Peter Jacobi Stiftung für Kunst & Design 2020

Kuratorium: Peter Jacobi, Gerhard Baral, Angelika Drescher (Kulturamtsleiterin), Jens Eberhardt (Vorest AG), Dekan Prof. Johann Stockhammer (HS PF), Monika Ziemer (Malerin)

Was bietet das Stipendium?
Das Stipendium ist mit 30.000 Euro p.a. dotiert. Mit dem Stipendium verbunden ist eine Abschlussausstellung im Kunstverein Pforzheim mit begleitender Publikation, sowie ein Lehrauftrag in den künstlerischen Grundlagen an der Fakultät für Gestaltung der Hochschule Pforzheim.

Wer kann sich für das Stipendium bewerben?
Zur Bewerbung eingeladen sind Künstler aus den Bereichen Malerei, Grafik, Skulptur,

Performance, Installation, Fotografie, Video etc. Sie sollten sich mit Nachweisen ihrer künstlerischen Arbeit (Vita, Kataloge, Ausstellungsnachweise, Webseiten) und einem Projekt oder einem Vorhaben zur Vertiefung der künstlerischen Arbeit bewerben.

Bewerbungsverfahren für die Auslobung eines Stipendiums:
Das Stipendium beginnt am 01.03.2021 und endet am 28.02.2022. Die Bewerbungsunterlagen sollten neben der Vita vorzugsweise ein Dossier der künstlerischen Arbeiten mit geeignetem Abbildungsmaterial (keine Originale!) beinhalten. Aussagekräftige digitale Bewerbungsunterlagen sind zugelassen.

Bewerbung über www.peter-jacobi-stiftung.de

Einreichung der Bewerbungsunterlagen an:
Stiftung Peter Jacobi für Kunst und Design,
Frau Katrin Zauner,
Poststraße 3, 75172 Pforzheim.

Bewerbungsschluss ist der 15. Oktober 2020. Es gilt das Datum des Poststempels. Verspätet eingegangene Bewerbungsunterlagen werden nicht berücksichtigt.

 

Jury

  • Gerhard Baral, CEO/ Founder Baral & Partner Events
  • Angelika Drescher, Leiterin Kulturamt Pforzheim
  • Weiny Fitui, Künstlerin, Kunstverein Wagenhalle e.V. Projektraum Abteilung Musik, Stuttgart
  • Prof. Axel Heil, Professor für Experimentelle Transferverfahren und Schrift, Staatliche Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe
  • Prof. Silke Helmerdig, Professorin für Künstlerische Fotografie an der Fakultät für Gestaltung, Hochschule Pforzheim
  • Prof. Matthias Kohlmann, Professor für Zeichnung an der Fakultät für Gestaltung, Hochschule Pforzheim
  • Bettina Schönfelder, Geschäftsführerin Kunstverein Pforzheim e.V.
  • Prof. Johann Stockhammer, Dekan der Fakultät für Gestaltung, Hochschule Pforzheim.