News | 

Wer ist kreativer – Mensch oder Maschine? Design mithilfe Künstlicher Intelligenz

Interdisziplinäre Abschlussarbeit zwischen Design und Technik: ARTificial Intelligence

 

Ein Designer und ein Ingenieur beenden gemeinsam ihr Studium, oder besser: ihre unterschiedlichen Studien? Kunst trifft Technik, kann das gutgehen? Kevin German, Absolvent der Technischen Informatik, und Marco Limm, Absolvent des Industrial Designs, gingen das Wagnis ein und besiegelten ihren Abschluss an der Hochschule Pforzheim im aktuellen Sommersemester mit der interdisziplinären Bachelor-Thesis „ARTificial Intelligence. Automatisierung des künstlerischen Designprozesses durch künstliche neuronale Netze und genetische Algorithmen“.

Am Beispiel von Flaschen, die mittels Künstlicher Intelligenz designt und im 3-Druck-Verfahren realisiert wurden, bewiesen German und Limm: Teile des Designprozesses sind grundsätzlich automatisierbar. „Evolutionäres Design, also die einfache und stetige Weiterentwicklung eines einfachen Entwurfs, kann der Computer sogar besser und schneller als der Mensch!“, so das Duo. Die gemeinsame These treffe einen Nerv und sei umstritten, so die Absolventen. Jüngst präsentierten sie die gemeinsame Arbeit sogar auf der internationalen Möbelmesse „Salone Internazionale del Mobile“ in Mailand.