• search
    Suche
  • Login

Willkommen

Die Fakultät für Gestaltung DESIGN PF existiert mit ihren Vorgängerinstitutionen bereits seit 1877 in Pforzheim. Sie ist eine der ältesten, traditionsreichsten und renommiertesten Hochschulen mit der Disziplin Gestaltung im bundesdeutschen Sprachraum. Hier studieren derzeit rund 700 angehende Designer aus Deutschland und aller Welt.

Die Fakultät für Gestaltung bietet die Bachelorstudiengänge Mode, Industrial Design, Schmuck, Transportation Design, Accessoire Design und Visuelle Kommunikation mit Digital Design. Darüber hinaus gibt es die Masterstudiengänge Transportation Design, Creative Direction und Design & Future Making. Im historischen Gebäude in der Holzgartenstraße 36 stehen erstklassige Werkstätten und Medien-Labore zur Verfügung. Die fakultätseigene Bibliothek zählt rund 47.000 Medien aus dem Bereich Kunst und Design.

Dekanat Fakultät Gestaltung, v.l.n.r.: Prof. T. Gerlach, Prof. S. Klose, Prof. M. Throm, Prof. M. Kohlmann

DesignPF - Unser Auftrag

Design steht für die Formung von Dingen und Kommunikationslösungen, welche den Alltag von Gesellschaft, Produktwelt, Wissenschaft und Politik prägen. Die Fakultät für Gestaltung (DESIGN PF) bekennt sich im Rahmen ihrer Lehre und Forschung zur Formkultur und zu gesellschaftlicher wie wirtschaftlicher Verantwortung ihrer Studierenden, Projekte und Botschaften. Im Spannungsfeld von strategisch-wirtschaftlichem Handeln und visionärem und wissenschaftlichem Denken erzeugt Design Zusammenhänge inmitten gesellschaftlicher Entwicklungen, insbesondere solchen der Kunst und der Technik. 

Der Bildungsauftrag der Fakultät für Gestaltung ist durch ein Erleben, Erkennen und schöpferisches Entwickeln von Dingen und Prozessen (Formung) geprägt – mit dem Anspruch der Innovation und Anwendungsbezogenheit. Dies geschieht praxisnah, in enger Zusammenarbeit mit öffentlich und wirtschaftlich operierenden Organisationen und wissenschaftlich forschend abseits der Märkte, um zu Ergebnissen höchster Qualität zu kommen. Der Forschungsauftrag resultiert aus dem Wissen um eine Methodik der Formung und ihrer Bedingungen im weitesten Sinne. Qualität und Verantwortungsbewusstsein stehen dabei im Mittelpunkt des Denkens und Handels, denn nicht zuletzt werden unsere Absolventen entscheidenden Einfluss auf die Produktkultur, den wirtschaftlichen Erfolg, die Identität und Akzeptanz von Unternehmen, das ästhetische Verständnis und die Kommunikation in unserer Gesellschaft nehmen. 

Von unseren Studierenden erwarten wir ein hohes Maß an Engagement, Innovationskraft und Leistungsbereitschaft. Im Gegenzug bietet die Fakultät für Gestaltung die besten Voraussetzungen, um künstlerische Begabungen zu entfalten, ein eigenes Designprofil zu entwickeln und dadurch langfristig im Beruf erfolgreich zu sein.

Die hohe Qualität der Ausbildung an der Fakultät wird durch unabhängige Rankings immer wieder bestätigt. Das amerikanische Magazin „Business Week“ zählt DESIGN PF in der Ersterhebung zu den 60 international besten Ausbildungsstätten für Design – neben Universitäten wie Harvard, Stanford und dem MIT. Im Focus-Ranking rangiert die Fakultät in Deutschland auf Platz 2.

Anspruch

DESIGN PF versteht seinen Bildungsanspruch darin, Erkenntnis aus dem Prozess des Gestaltens zu gewinnen. In der Wechselwirkung zwischen intuitivem Generieren und reflexivem Handeln erarbeiten die Studierenden Lösungen im Kontext kultureller, wirtschaftlicher sowie gesellschaftlicher Relevanz und Verantwortung: Im Mittelpunkt der Ausbildung stehen Reflexionen des Handelns durch das Erfahren und Erleben anhand der zu gestaltenden Form:?experimentelles Denken, Verständnis, Analyse und gestalterisches Können stehen im Fokus einer theoriebegleiteten Auseinandersetzung und Persönlichkeitsbildung. Studierende erleben diese in Form eines deutschlandweit einmaligen Fächerangebotes an einer Fakultät, die sich durch eine breite künstlerische, kunst-, design- und medientheoretische sowie wirtschaftliche Grundlagenausbildung und eine spezifische Verfeinerung in den verschiedenen Design-Studiengängen auszeichnet.

Designer sind somit Generalisten mit einer Spezialisierung in gestalterischen, technischen und handwerklichen Disziplinen. Diese Orientierung spiegelt sich in der Bildungsstruktur der Fakultät wieder. Spezialisierte Bachelorstudiengänge werden kontinuierlich, flexibel und praxisorientiert den Bildungsbedürfnissen und Erwartungen der verschiedenen Berufsbilder angepasst und optimiert. Die Masterstudiengänge ergänzen diese Kompetenzen auf einem kulturellen, technischen und designbezogen-wissenschaftlichen Niveau. Erweitert wird dieses Angebot durch die anderen Fakultäten und Einrichtungen der Hochschule Pforzheim, wirtschaftlicher und wissenschaftlicher Partner sowie vielfältiger erstklassiger internationaler Partnerhochschulen.

Oberstes Ziel der Fakultät für Gestaltung ist, für eine Ausbildung Sorge zu tragen, die es den Absolventen ermöglicht, selbstständig, erfolgreich und dauerhaft in ihrem Beruf zu arbeiten.

Kontinuierliches Hinterfragen der Lehrinhalte und Strukturen sowie ein offener Dialog von Studierenden, Mitarbeitern und Lehrenden sind die Basis für eine kritische Auseinandersetzung mit den Idealen, Zielen und Werten der Fakultät. Dieser Dialog ist die Basis für interne und externe Evaluationen.

 

Prof. Michael Throm

Dekan der Fakultät für Gestaltung, Hochschule Pforzheim

Oktober 2014 

Architekturfotos: Dirk Altenkirch / Atelier Altenkirch