News | 

Max Julian Fischer und Moritz Kirchhoff ausgezeichnet

Rund 400 Start-ups aus ganz Baden-Württemberg haben Startup-Kultur live auf 25.000 Quadratmetern erlebt. Mittendrin beim Start-up BW Summit 2019, der am Freitag, 1. Februar, auf der Landesmesse in Stuttgart stattgefunden hat, waren Gründer der Hochschule Pforzheim. Unter den Augen von Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut sowie Wissenschaftsministerin Theresia Bauer, sicherten sich dabei Max Julian Fischer und Moritz Kirchhoff für ihr Start-up „Incluse“ den Sonderpreis in der Kategorie „Innovativstes Produkt/Dienstleistung“. 

Die beiden Industrial Design-Studenten der Hochschule Pforzheim haben mit „Incluse“ einen ganz besonderen Kommunikationsassistenten entworfen. Die eingebaute Technik erlaubt es, das Gerät zu nutzen, um Anrufe zu tätigen, Musik zu hören oder in Zukunft smarte Anwendungen per Sprachassistent zu bedienen. Fast 15 Millionen Menschen sind allein in Deutschland hörgeschädigt. Diese Zahl wird durch Entwicklungen wie den demographischen und unsere alltägliche Lärmbelastung noch weiter zunehmen. „Erschreckend daran ist, dass gerade einmal drei Millionen der Betroffenen ein Hörgerät tragen“, stellten die beiden Pforzheimer Studenten fest. „Gemeinsam haben wir uns genau die Frage gestellt warum bestehende Hörgeräte so unbeliebt sind? Dazu sprachen wir mit Betroffenen, Hörgeräteakustikern, Ohrenärzten und Angehörigen.“ Das Ergebnis ihrer Arbeit ist Incluse. „Während alle anderen Hörgerätehersteller ihre Produkte möglichst klein hinter dem Ohr verstecken wollen, haben wir ein Produkt gestaltet dass man gerne trägt.“ Fischer und Kirchhoff wollen sich mit eigenen Flagship Stores und ihrer  Design Strategie von bestehenden Herstellern unterscheiden. Die Jury hat das überzeugt.

Die beiden Preisträger waren jedoch nicht die einzigen Pforzheimer auf dem BW Summit. Neben „Incluse“ waren die Start-ups „Hunic“, „Nox“ und „Varomo“ auf der Landesmesse mit einem Stand präsent. Hinzu kamen die Gründerteams von „IP Source“ und „Xantus“, die wie „Incluse“ am Pitch des Wettbewerbs „Start-up BW ASAP“ teilgenommen hatten. Darüber hinaus hat die Hochschule Pforzheim das Ökosystem Nordschwarzwald mit seinen Kooperationspartnern vertreten. Professor Dr. Andrea Wechsler, Prorektorin der Hochschule Pforzheim für Strategieentwicklung und zuständig für das GründerWERK der Hochschule, freute sich entsprechend: „Wir gratulieren allen Teams und Mitwirkenden, die sich mit großem Erfolg auf dem Start-up BW Summit 2019 präsentiert haben. Es ist für uns an der Hochschule Pforzheim ein großer Ansporn, weiterhin mit vollem Elan an den Themen Gründerkultur und Stärkung des unternehmerischen Denkens und Handelns zu arbeiten. Wir verfolgen dabei die Vision, an der Hochschule exzellente Rahmenbedingungen für eine pulsierende Gründerhochschule zu schaffen.“

Pressekontakt: birgit.meyer(at)hs-pforzheim(dot)de Tel: +49 (7231) 28-6718