Veranstaltung |  14 Jan 2020 | 18:00 Uhr | Kommunales Kino Pforzheim

"Peter Lindbergh – Woman’s Stories" mit Einführung von Prof. Dr. Silke Helmerdig

Peter Lindbergh gelang es, Frauen wie Naomi Campbell, Linda Evangelista oder Cindy Crawford unter einem völlig anderen Blickwinkel abzubilden und sie zu den größten Topmodels der Welt zu machen. Das Kommunale Kino Pforzheim zeigt gemeinsam mit der Fakultät für Gestaltung der Hochschule Pforzheim den Film "Peter Lindbergh – Woman’s Stories", ein Porträt des im September 2019 verstorbenen Starfotografen. Dr. Silke Helmerdig, Professorin für Künstlerische Fotografie an der Fakultät für Gestaltung, führt in den Film ein: "Lindbergh vermengte stilistisch die Inszenierung mit der Beobachtung, die der fotografischen Reportage eigen ist und entkräftete so Henri Cartier Bressons Behauptung, dass – wer Modefotografie und fotografische Reportage vermische – scheitern müsse." Die Vorstellung samt Einführung findet am Dienstag, 14. Januar um 18 Uhr im Kommunalen Kino Pforzheim statt. Der Film wird am Samstag, den 18. Januar um 17 Uhr ein zweites und letztes Mal gezeigt. 

Regisseur Jean Michel Vecchiet zeigt die Geschichte eines Mannes, der zu den größten Fotografen des 20. Jahrhunderts zählt. Neben außergewöhnlichen Einblicken in seine tägliche Arbeit erzählt der Film eine Lebensgeschichte, die grundlegende Fragen aufwirft: Wie und warum wird man zum Künstler*in? Woher kommt diese kreative Kraft, die jeder Logik trotzt und sich der Analyse widersetzt? Topmodels, Schauspielerinnen und Ikonen, all diese Frauen, die seit fast 40 Jahren von seiner Kamera vergrößert werden, setzen sich mit Schwestern, Freunde, Ehefrauen und Mitarbeiterinnen zusammen, um zurück zu den Ursprüngen seines Lebens und seiner Arbeit zu gehen und die Antworten herauszufinden. 

 

Film "Peter Lindbergh – Woman’s Stories"

14. Januar 2020, 18 Uhr

Kommunales Kino Pforzheim

Pressekontakt: birgit.meyer(at)hs-pforzheim(dot)de, Tel: +49 (7231) 28-6718