News | 

Pforzheim 48.88436/8.69892 Schmuck 48.13743/11.57549

Die Münchner Schmuckwoche gilt als eines der bedeutendsten internationalen Treffen für zeitgenössischen Schmuck und ist Treffpunkt für Sammler*innen, Galerist*innen, Kurator*innen und Schmuckkünstler*innen aus aller Welt. Die vom Studiengang Schmuck geplante Ausstellung für die Ickstrasse in München konnte wegen des Lock-Downs nicht gezeigt werden, die Objekte sind nun aber virtuell zu sehen:

https://klimt02.net/de/events/exhibitions/pforzheim-schmuck-ickstrasse-28

Der Titel der Show, „Pforzheim 48.88436/8.69892 Schmuck 48.13743/11.57549“, spielt mit den geografischen Koordinaten. Es sind die Längen- und Breitengrade von Schmuck und Objekten, wie sie derzeit an der Hochschule Pforzheim experimentiert, erforscht, verfeinert, dekonstruiert, neu definiert, vorgeschlagen und realisiert werden. Schmuck – und womit wir uns schmücken – kann fast alles sein. Es ist wichtig, eine klare Positionierung zu haben, eine Sichtweise, die in der eigenen Lokalität, DNA und Neugierde verwurzelt ist. 10 Designer*innen – nur zwei Dinge gemeinsam. 

Teilnehmer*innen:

Sophie Bernauer, Tzu-Yun Hung, Xin Liu, Valentina Michaelis, Sophia Mohr, Isabella Schaaf, Julia Schmölzer, Laura Stachon, Lingjie Wang, Bo Zhang 

Foto: Petra Jaschke

Pressekontakt: birgit.meyer(at)hs-pforzheim(dot)de, Tel: +49 (7231) 28-6718