Design PF
EN

Ausstellung „Dysmorphia“

Veranstaltung 27.03.2022 - 24.04.2022 - Künstlergilde Buslat

Fotografien der Studierenden Max Nehlich, Jakob Dewald und Nora Kirschmeier

Dysmorphia weist als Begriff auf eine eher negative Veränderung, eine Art Entstellung hin. Eine solche Veränderung geschieht fotografisch zum Beispiel durch den Einsatz von Brennweiten, Perspektiven, die Reduktion von 3 im Raum und 2D im Bild und viele weitere optische Eingriffe. Schon Sigmund Freud wollte den Begriff erweitern: „Es sollte nicht nur bedeuten: in seiner Erscheinung verändern, sondern auch: an eine andere Stelle bringen, anderswohin verschieben.“ In  diesem Sine wird die Fotografie für den Begriff Dysmorphia interesant. Das Foto verändert nicht nur die Erscheinung zum Beispiel  einer Person, sondern es ermöglicht auch, die durch das Foto veränderte Erscheinung eines Körpers oder auch eines Ortes an eine andere Stelle zu bringen. 

 

Mit einer Einführung von Prof. Dr. Silke Helmderig und Musik von Cornelius Veit

Öffnungszeiten: 3., 10. und 24. April 2022, 11– 17 Uhr

Künstlergilde Buslat, Katharinentaler Hof, Pforzheim Neulingen